Oberflächenvorbehandlung

Vertrieb in Österreich durch Braunsteiner GmbH & Co KG

Für unsere Kunden in der Industrie ist die Oberflächenbehandlung von metallischen Werkstücken ein wichtiger Produktionsschritt. Wir vertreiben dafür Vorbehandlungsprodukte von Kluthe, die die Metalloberflächen vor Korrosion schützen und für eine lange Werthaltigkeit sorgen. Die Produkte für die Oberflächenvorbehandlung aus der DECORRDAL-Reihe werden dabei auf die jeweilige Applikationstechnik abgestimmt und in unterschiedlichen Verfahren auf Metalluntergründen angewendet.

Neuester stand der technik

Die schwermetallfreien Vorbehandlungssysteme aus der DECORRDAL-ZT-Reihe (Multimetallvorbehandlung) entsprechen dabei immer dem neuesten Stand der Technik und sind mit allen Lacksystemen kombinierbar. Außerdem bieten sie einen hohen Schutz der Bauteiloberfläche bei gleichzeitig reduzierten Ansatzkonzentrationen und Verbrauchsmengen.
Als österreichischer Generalvertreter von Kluthe bieten wir unseren Kunden selbstverständlich neben den klassischen Phosphatierungsprodukten (Eisen- und Zinkphosphatierung) ebenso neue, weiterentwickelte Alternativen.
Ähnliches gilt für die Vorbehandlung von Aluminium und Zinkoberflächen, wofür als Alternative zu den klassischen Chromatierverfahren selbstverständlich von uns ungiftige und umweltfreundliche chromfreie und chromatfreie Verfahren angeboten werden.

Hier ein kurzer Überblick über die Oberflächenvorbehandlungen von Braunsteiner GmbH & Co KG in Österreich

Reinigungs- und Beizprodukte

Verunreinigungen wie z. B. Bearbeitungsöle, Emulsionen, Metallspäne und sonstiger Schmutz müssen vor der Bearbeitung von Metall- und Kunststoffoberflächen entfernt werden.
Bei Metalloberflächen müssen häufig neben Öl und Schmutz auch Oxidschichten, Korrosion bzw. Schweißrückstände durch Beizen entfernt werden.

Konversionsverfahren

Durch spezielle Vorbehandlungsverfahren werden ein hervorragender Korrosionsschutz und gute Lackhaftungseigenschaften erreicht.

Passivierung

Neben der Passivierung von Konversionsschichten vor Lack werden auch Verfahren zur Passivierung blanker Oberflächen, z.B. von feuerverzinktem Stahl, eingesetzt. Diese Passivierungsschichten dienen dem kurzzeitigen Korrosionsschutz für Zwischenlagerung und Transport.

Unsere Erfahrung und kompetenz für die österreichische industrie